Piloten schlagen Alarm: Viele Flugrouten über Krisengebiete

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Deutschlands Piloten erhalten nach eigenen Angaben keine ausreichenden und unabhängigen Informationen über die Kriegs- und Krisengebiete auf ihren Flugrouten. Das beklagte die Pilotengewerkschaft „Cockpit“ in einer Erklärung am Freitag. Weltweit gebe es eine hohe Zahl von Krisengebieten – gleichzeitig steige die Anzahl der Flugbewegungen stetig.

„Dabei führen zahlreiche Flugrouten über und sogar in diese Gebiete“, so die Pilotenvereinigung. Die Gewerkschaft fordert einen zentralen und unabhängigen Ansprechpartner mit aktuellen und Airline-übergreifenden Bewertungen zu weltweiten Krisengebieten für die Piloten. Die wirtschaftlichen Interessen einer Airline dürften nicht das Sicherheitsniveau eines Fluges herabsetzen, so „Cockpit“.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.