Hella: Anleger profitieren von gutem Geschäftsjahr!

Liebe Leser,

der Automobilzulieferer Hella hat am 10. August seine geprüften Zahlen für das Geschäftsjahr 2016/2017 vorgelegt, das am 31. Mai 2017 zu Ende gegangen war.

Die Kennzahlen

Der Konzernumsatz kletterte um 3,7% auf 6,6 Mrd. Euro. Bereinigt um Währungs- und Portfolioeffekte lag der Zuwachs bei 4,3%. Im Geschäftsjahr 2015/2016 hatte Hella einen Umsatz von 6,4 Mrd. Euro erwirtschaftet.

Dabei arbeitete der Spezialist für Licht und Elektronik auch profitabel: Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte auf Jahresbasis um 12,0 % auf 534 Mio. Euro zu (2015/2016: 476 Mio. Euro). Die bereinigte EBIT-Marge stieg von 7,5% im Vorjahr auf 8,1%.

Das berichtete EBIT erhöhte sich sogar um deutliche 20,8% auf 507 Millionen Euro (2015/2016: 420 Mio. Euro). Die entsprechende Ergebnismarge beläuft sich auf 7,7% (2015/2016: 6,6%).

Der Dividendenvorschlag

Der Jahresüberschuss belief sich auf 343 Mio. Euro, nach 272 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2015/2016. Auf dieser Grundlage wird die Konzernführung der Hauptversammlung im September dieses Jahres eine Gewinnausschüttung von 92 Cent pro Aktie vorschlagen (Vorjahr: 77 Cent pro Aktie). Das entspricht einer Erhöhung der Ausschüttungssumme um 19,5% auf insgesamt 102 Mio. Euro.

Der Ausblick

„Wir verfolgen eine Strategie des profitablen Wachstums“, kommentierte CEO Rolf Breidenbach die Geschäftszahlen: „Diesen Kurs haben wir im abgelaufenen Geschäftsjahr konsequent weiterverfolgt.“

Das soll auch so bleiben: Mit Tätigkeiten in Trendfeldern wie Autonomes Fahren, Elektrifizierung, Digitalisierung oder Konnektivität sieht Breidenbach das MDAX-Unternehmen „gut aufgestellt“.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.

Ein Beitrag von Rainer Lenzen