MorphoSys: Entscheidende Hürde voraus!

Lieber Leser,

vorgestern fand die ordentliche Hauptversammlung des Biotechnologie-Unternehmens MorphoSys statt. Diese verlief erwartungsgemäß völlig unspektakulär, bestätigten die anwesenden Aktionäre doch alle Vorschläge des Managements. Dennoch geriet die Aktie anschließend unter leichten Abgabedruck, wofür es wohl drei Gründe gab. Zunächst einmal zeigte sich der Gesamtmarkt sehr schwach, so dass aus rein charttechnischer Sicht der Widerstand bei 61,13 Euro eine zu hohe Hürde darstellte. Aus fundamentaler Sicht mögen dem ein oder anderen Anleger die sogenannten Vorratsbeschlüsse im Hinblick auf zukünftig mögliche Kapitalerhöhungen nicht gefallen haben. Dabei sind solche Vorratsbeschlüsse jedoch üblich, um dem Management einen gewissen Handlungsspielraum zu eröffnen. Es ist daher nicht davon auszugehen, dass zurzeit eine weitere Kapitalerhöhung unmittelbar bevorsteht.

Positive Meldung zur Medikamentenpipeline

Heute früh überraschte MorphoSys seine Aktionäre dann aber mal wieder positiv. So wurde eine klinische Phase 1-Studie bei dem Medikamentenkandidaten MOR107 vorzeitig beendet, nachdem keine klinisch relevanten Sicherheitsereignisse festgestellt werden konnten und es nur milde sowie vorübergehende Nebenwirkungen gab. Diese Meldung ist noch erfreulicher als sie auf den ersten Blick wirken mag, ist sie doch der inzwischen zweite Ritterschlag für die vor einigen Jahren durch MorphoSys übernommene Lanthio Pharma. Zwar wurde deren völlig neuartige sogenannte Lanthipeptid-Technologie von Branchenexperten immer als aussichtsreich eingestuft, erst solche Erfolge in klinischen Studien untermauern jedoch diese Einschätzung.

Kurz zur Erinnerung: MorphoSys beteiligte sich bereits 2012 an einer Finanzierungsrunde von Lanthio Pharma und erhielt im Gegenzug eine Beteiligung in Höhe von knapp 20%. Im Jahr 2015 übernahm man dann die restlichen gut 80% der Anteile zu einem Kaufpreis von 20 Mio. Euro, so dass das Unternehmen seinerzeit mit 25 Mio. Euro bewertet wurde. Nach den zuletzt gemeldeten klinischen Erfolgen dürfte der Wert von Lanthio Pharma heute deutlich höher liegen, so dass sich diese Übernahme letztlich sowohl finanziell als auch technologisch rentiert haben dürfte. Insofern kann man das Management um den langjährigen CEO Dr. Simon Moroney für diesen, einst als mutig bezeichneten Deal, nur loben.

Fazit: Fundamental aussichtsreich, charttechnisch an entscheidender Hürde

Dank des heute gemeldeten erneuten Forschungserfolges, gehört die MorphoSys-Aktie aktuell zu den Top-Gewinnern im TecDAX. Mit einem Kurssprung von knapp +4% steht die Aktie nun wieder unmittelbar vor dem alles entscheidenden charttechnischen Widerstand bei 61,13 Euro. Sollte die Aktie diese entscheidende Hürde knacken können, steht technischen Analysten zufolge einer kurzfristigen Kursrally bis mindestens 72 Euro nichts mehr im Weg. Sollte die Aktie jedoch erneut an dieser zweifellos hohen Hürde scheitern, droht ein erneuter Rücksetzer in Richtung 56,50 Euro.

Ob der charttechnische Ausbruch tatsächlich klappt, dürfte dabei auch von der weiteren Entwicklung des Gesamtmarktes abhängen. Fundamental ist die Aktie jedenfalls als aussichtsreich zu klassifizieren. Dementsprechend könnten kurzfristige Rücksetzer auch weiterhin als günstige Kaufgelegenheit ausgenutzt werden.

3 Gründe, wieso diese Aktie Ihnen jetzt +12.330 % Gewinn bringt!

Grund Nr. 1: Diese Aktie revolutioniert kommenden Montag die Automobil-branche, dahinter versteckt sich das „Weiße Gold“.

Grund Nr. 2: Diese Revolution ist gewaltiger als das Elektro-Auto!

Grund Nr. 3: Diese Aktie wird ab dem kommenden Montag nur noch eine Richtung kennen: OBEN!

>> Klicken Sie jetzt HIER, um den Namen der Aktie KOSTENLOS zu erfahren!

Ein Beitrag von Sascha Huber