Deutsche Bank rechnet mit WACHSTUM dank Trump!

Liebe Leser,

es dauert nur noch gut eine Woche, bis Donald Trump offiziell zum Präsidenten der USA vereidigt wird und sein neues Amt antreten wird. Wie genau es danach weitergeht, darüber wird sich gerne gestritten. Die Deutsche Bank aber rechnet bei der Wirtschaft mit einem signifikanten Wachstum. Schon in diesem Jahr rechnet Chefvolkswirt David Folkerts-Landau mit einem Wirtschaftswachstum von 2,4 Prozent, 2018 sollen es gar 3,6 Prozent werden.

Eine Regierung von Geschäftsmännern!

In seinen Ausführungen verweist Folkerts-Landau darauf, dass die neue Regierung ein geringes Wachstum schlicht nicht akzeptieren werde. Die Regierung bestehe in Zukunft aus Geschäftsmännern, die in keiner Weise ideologisch handeln würden. Zu erwarten seien deshalb weitreichende Deregulationen, etwa im Gesundheitssektor und in der Finanzbranche. Ob davon letztlich auch die Deutsche Bank in nennenswertem Ausmaße profitieren kann, bleibt freilich abzuwarten. Immerhin scheint Trump selbst aber ein guter Kunde bei dem Geldhaus zu sein. Im letzten Jahr kamen Unterlagen ans Tageslicht, nach denen Trump sich mindestens 180 Millionen USD bei der Deutschen Bank geliehen hat. Es wäre nicht undenkbar, dass vor diesem Hintergrund mit einer Sonderbehandlung gerechnet wird.

>> Unglaublich: Tesla-Aktie bald nicht mehr Auto-Aktie Nummer 1 <<

Die größten Anleger sind auf einmal alle heiß auf diese Auto-Aktie. Kein Wunder! Sie wird die Automobilbranche revolutionieren.

Der Name dieser genialen Auto-Aktie lautet . . .

Ein Beitrag von Laurenz Erwald