DAX- Wird das noch was? (VW, Deutsche Bank, Allianz, Commerzbank)

Lieber Leser,

der DAX-Index scheiterte in dieser Woche erneut an der 11.600 Punkte-Marke. Schwächesignale kommen aus allen Richtungen. Da wäre beispielsweise der wieder stagnierende Ölpreis oder der stabilere Euro. Ein Blick in die sektorale Performance der letzten Tage offenbart eine gewisse positive Korrelation zum US-Markt. Der Technologie-Sektor performt deutlich besser. Während der Dow Jones Index und der S&P 500 Index am Montag Verluste erlitten, konnte der NASDAQ-Index einen leichten Gewinn verbuchen. Dementsprechend hält sich auch der TecDAX Index stabiler als der DAX Index, ausgenommen Automobilwerte, denn diese gehören zu Beginn der Woche zu den Gewinnern, mit VW an der Spitze mit über 5,0 % an Wertgewinn, gefolgt von Daimler mit 1,12 % an Wertgewinn. Der Grund liegt einigen Berichten nach, in dem höheren Absatz an Fahrzeugen in China per Dezember 2016. Der Absatz soll dabei, laut des Verbands Passenger Car Association, um 17,1 % im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen sein

Markt sucht Richtung

Im Allgemeinen scheint der Markt aktuell nicht wirklich nach unten zu wollen. Jedoch beginnt am Freitag die Berichtssaison in den USA, mit den größten Finanzinstituten wie J.P.Morgan, Bank of Amerika und Wells Fargo. Marktteilnehmer werden sich aller Voraussicht nach in dieser Woche etwas zurückhalten, denn vieles an Erwartungen könnte bereits eingepreist sein. Sollten Unternehmen diese Erwartungen nicht bestätigen, so könnte sich ein „Sell-The-Fact“- Ereignis anschließen.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

. . . denn heute können Sie den Bestseller: "Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!" von Börsen-Guru Jürgen Schmitt kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.

Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden

Ein Beitrag von Rami Jagerali